Neue „alte“ Führung im Amt bestätigt

Die neue Führung der Gerauer Wehr v.l.n.r: Heiko Fölsing, Tim Herz, Carsten Kortwig, Harals Kirmes, Marcus Seibert, Lucas Hartmann, Tom Kappel, Michael Kappelar, Tobias Moor, Martin Schmid, Ulrich Kappel, Florian Schmid, Carsten Wallisch, Jörg Rüddenklau und Bürgermeister Erhard Walther

Mit geheimer Wahl gemäß den Regeln des Hessischen Landeswahlgesetzes wurde die neue „alte“ Wehrführung sowie die Zug- und Gruppenführer der Einsatzabteilung am Freitag während der Dienstversammlung der Einsatzabteilung Groß-Gerau gewählt.

Notwendig wurde die Prozedur, die von Bürgermeister Erhard Walther geleitet und von Mitgliedern des Stadtparlaments unterstützt wurde, da zwei Kandidaten zur Wahl standen.

In mehreren Wahlgängen wählten die Mitglieder der Einsatzabteilung die neue Wehrführung sowie zwei Zug- und 10 Gruppenführer. Die Stimmen wurden auf Wahlzetteln abgegeben, die in eigens von der Stadt herbeigeschaffte Wahlboxen ausgefüllt und Wahlurnen eingesteckt wurden. Nach dem Auszählen der Stimmen durch unabhängige Wahlhelfer steht das Ergebnis wie folgt fest:

Von 71 Wahlberechtigten entfielen 58 Stimmen auf den bisherigen Amtsinhaber Jörg Rüddenklau. 11 Wahlberechtigte stimmten für den zweiten Kandidaten Burkhard Koch, 2 Stimmen waren ungültig. Somit wurde Jörg Rüddenklau für eine weitere Periode im Amt bestätigt.

Ebenfalls im Amt bestätigt wurde der stellvertretende Wehrführer Michael Kappelar, auf den 64 Ja-Stimmen entfielen.

Als Zugführer wurden Harald Kirmes und Heiko Fölsing gewählt.

Zur Wahl von 10 Gruppenführerposten standen 11 Kandidaten zur Wahl. Zum Gruppenführer gewählt wurden:

Lucas Hartmann, Tim Herz, Ulrich Kappel, Tom Kappel, Carsten Kortwig, Tobias Moor, Florian Schmid, Martin Schmid, Marcus Seibert und Carsten Wallisch.

Alle gewählten Kameraden wurden noch am selben Abend zu Zug- und Gruppenführer ernannt und somit im Amt bestätigt