Ausbildung

Fertig, aber glücklich. Jana Perschke, Kevin Alemdar, und Julian Diehl (links) haben den Atemschutz-Geräteträger-Lehrgang im Oktober 2017 bestanden. Wir gratulieren.

 

Übung macht den Meister

Im Einsatz haben Feuerwehrleute eine ganze Reihe unterschiedlichster Aufgaben zu bewältigen. Dazu zählen die Brandbekämpfung, das Retten von Personen aus verunfallten Fahrzeugen oder anderen Zwangslagen, das Beseitigen von umweltgefährdeten Stoffen oder Hilfeleistungen nach Unwettern – auf alles müssen die Feuerwehrleute heute umfassend vorbereitet sein.

Jeder Einsatz verlangt von allen Beteiligten ein Höchstmaß an körperlicher und geistiger Fitness sowie ein gesundes Maß an technischem Verständnis. Dies geht natürlich nicht ohne entsprechende Ausbildungund und Übung. Daher wird in den Feuerwehren ausgebildet und regelmäßig geübt. Sowohl mit Theorie als auch mit praxisnahen Übungsszenarien werden die Grundlagen für jeden Einsatz gelegt.

Die Übungsabende der Freiwilligen Feuerwehr Groß-Gerau finden freitags in der Zeit zwischen 20.00 Uhr und 22.30 Uhr im Stützpunkt der Freiwilligen Feuerwehr Groß-Gerau statt. Bei praxisnahen „Einsatzübungen“ werden aber auch verschiedene Objekte innerhalb des Stadtgebietes angefahren.

Bevor ein Mitglied der Einsatzabteilung bei einem realen Einsatz mitfahren darf, ist eine feuerwehrtechnische Grundausbildung zu absolvieren. Diese Ausbildung findet in der Regel an mehreren Wochenenden in den Stützpunkten der Feuerwehren im Kreis Groß-Gerau statt. Dort werden die wichtigsten Kenntnisse wie zum Beispiel der richtige Umgang mit Fahrzeugen und Geräten vermittelt. Weiterführende Lehrgängen auf Kreisebene oder in der Hessischen Landesfeuerschule in Kassel vertiefen und erweiteren die Grundkenntnisse.

Feuerwehrfrauen und – Männer lernen dabei unter anderem den richtigen Umgang mit Atemschutzgeräten, Pumpen, hydraulischen Rettungsgeräten oder den richtigen Umgang mit Gefahrstoffen. Bei entsprechender Qualifikation können später Führungsseminare besucht werden, die das Führen von taktischen Einheiten beinhalten. Je mehr Lehrgänge besucht werden, desto mehr Verantwortung kann der Einzelne übernehmen.